Schlafen kann so schön sein /// Elisabeths 39. Woche

Schwuppdiwupp ist die Woche rum. Ich mag ja kurze Wochen, dass heißt, dass Sascha schneller wieder bei uns ist. Diese Woche war sehr unspektakulär für uns. Wir haben den Montag noch in Familie genossen und die restlichen Tage waren eher grau und stürmisch und deshalb waren wir viel in der Wohnung und haben gespielt und die Wohnung auf eigene Faust erkundet.

/// Huch, möchte da jemand demnächst durchschlafen?
Ich möchte es nicht verhexen, aber seit Anfang der Woche schläft Elisabeth wieder so viel besser in der Nacht. Sie braucht immer noch ein bisschen um abends zur Ruhe zu kommen und schläft eher unruhig bis 22-24 Uhr, doch dann ist eigentlich seit ein paar Tagen Ruhe und sie schläft bis 5 Uhr durch, manchmal kommt sie noch einmal um 1-1:30 Uhr. Ein Traum, ich merke richtig wie fit ich bin.  
Wo wir gerade beim Schlafen sind, ihre Tagschläfchen macht sie zur Zeit auch sehr intensiv. Sie schläft vormittags zwischen 1-2 Stunden und dann am Nachmittag gegen 15 Uhr auch noch mal eine Stunde. Wie gesagt, ich will es nicht verwünschen, aber dadurch komme ich wirklich endlich intensiv dazu, mich um meine Sachen zu kümmern. Sonst hatte ich ja eher ein 30-min-Schläfchen-Kind. 

/// Das Zähnchenmonster
Lissy hat jetzt alle vier Schneidezähne und die setzt sie kräftig bei ihrem Spielzeug ein. Ach das Stillen wird langsam unangenehmer. Sie beißt zwar nicht, aber die Zähne spürt man trotzdem. Sie ist auch nicht gerade zaghaft, wenn sie Durst hat. Aber da wir meist nur noch abends/in der Nacht stillen, kommt sie wenigstens nicht auf die Idee mit der Brust zu spielen und sie als Beißring zu benutzen, weil sie meist schon einschlummert.

/// Essen ist gerade nicht der Favorit
Ach ja , Essen ist zur Zeit eher etwas durchwachsen. Sie isst zwar alle Mahlzeiten, aber immer nur ein paar Löffel. Außer ihr Mittagsessen, dass sie weiterhin wegschnabbelt. Ich weiß nicht genau, ich habe schon überlegt, ob sie einfach kein Müsli-und Getreidebreifan ist. Aber ich kann ihr auch noch kein Brot geben, weil sie sich immer noch dabei verschluckt. Vielleicht bin ich auch zu ängstlich, aber immer, wenn ich es ausprobiere ihr mal den Brei für den 8. Monat zu geben, dann ist sie nur am Verschlucken und das muss ja auch nicht sein, denke ich. Tja ich bin da gerade ein wenig in der Zwickmühle, aber solange sie zunimmt und das denke ich, mache ich mir erst einmal keine Sorgen. Vielleicht sind es auch die Zähnchen, die schmerzen beim Essen. Wer weiß!

/// Wie ein Blitz durch die Wohnung
Nachdem Lissy das Krabbeln entdeckt hat, "flitzt" sie hier durch die Wohnung. Das ist wirklich süß und sie ist so zielstrebig und gibt nicht auf, bis sie an ihrem Endpunkt ist. Wahnsinn wie ehrgeizig Babys sind, da sollten wir uns mal eine Scheibe abschneiden. Wir werden auch nächste Woche ein paar Krabbelschuhe besorgen, ich habe das Gefühl, Lissy braucht etwas mehr halt.

Wie habt ihr das gemacht? Habt ihr trotz Verschlucken einfach weiter Fingerfood gegeben?





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagslieblinge vom 28.Oktober 2016

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte