[Gelesen] Mara Wilson "Where Am I Now"

Ich habe von meinem Mann Sascha zu unserem Jahrestag einen Kindle Paperwhite geschenkt bekommen und liebe ihn. Jetzt kann ich endlich abends im Bett meine Bücher weiter lesen, denn ich störe Lissy nicht mit dem Leselicht. Eines der ersten Bücher war diese Essaysammlung von Mara Wilson. 
Mara Wilson ist vor allem bekannt durch ihre Rollen als Kind in Mrs. Doubtfire, Das Wunder von Manhattan oder Matilda. Ich muss sagen, mich interessieren solche Bücher immer sehr, weil ich gerne wissen möchte, was die Stars von gestern heutzutage treiben. 



Das Buch ist eine Sammlung von Kurzgeschichten, teilweise aus ihrem Blog. Die Geschichten sind Episoden aus Mara Wilsons Leben vor allem aus ihrer Zeit als Kinderstar. 
Ich muss sagen, das Problem ist bei solchen Büchern immer, dass man ein Bild von bekannten Menschen durch die Filme hat, dass vielleicht nicht mit dem wirklichen Menschen übereinstimmt. Und so war es bei mir mit Mara Wilson. Ich fand sie tatsächlich immer so süß in den Kinderfilmen und dachte, sie ist das artige Mädchen, dass dann in New York Literatur studiert. Aber irgendwie ist sie mir nach dem Buch unsympathisch geworden.
Ich fand sie sehr wehleidig, und hatte immer das Gefühl, sie wolle Mitleid erhaschen. Die Geschichten fand ich sehr schön geschrieben, aber sie als Person fand ich nervig. Das ganze Buch über ging es um ihre Zwangsstörung und darum, dass Jungs und auch sie selbst sich nicht sexy genug findet. 
Witzigerweise hat sie selber auch das Phänomen beschrieben, dass die Leute immer ein falsches Bild durch ihre Filme von ihr haben. Sie selber kämpft bis heute dagegen an, dass die Zuschauer sie einfach nur süß fanden und nicht mehr in ihr sehen.
Naja ich fand das Buch ganz gut, weil es toll geschrieben war, aber sie fand ich streckenweise nervig,

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagslieblinge vom 28.Oktober 2016

Day in the Life - Monday