Jens Mühling "Mein russisches Abenteuer"

Worum geht es:
Der Journalist Jens Mühling beschreibt in diesem Buch seine Reise durch Russland. Dabei berichtet er aber nicht nur, was er sieht, sondern gibt auch einen wunderbaren Abriss über die russische Geschichte.


Meine Meinung
Meine Arbeitskollegin hat mir dieses Buch zu Weihnachten geschenkt. Jens Mühling arbeitet als Redakteur beim Tagesspiegel und ich war wirklich gespannt wie dieser Reisebericht ausfallen wird. Von Russland weiß ich eigentlich nicht viel, nur das, was man ab und zu in den Nachrichten hört und das Bisschen, was man im Geschichtsunterricht mitbekommt. Umso überraschter war ich von diesem Buch. Es gibt einen wunderbaren Einblick in die russische Geschichte, die so vielseitig ist, und mich erstaunte. Außerdem fand ich dieses Buch auch für mich wichtig. Ich kam an dieses Land nicht wirklich ran, ich dachte immer, die Menschen sind kalt und gewaltätig und irgendwie unsympatisch. Aber ich muss sagen, dass dieses Buch mir wirklich geholfen hat, einige Vorurteile abzubauen und offen zu sein.
Für jeden, der einen Einblick in das große Russland möchte, wird dieses Buch ein Glücksfall sein und sehr empfehlenswert.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Day in the Life - Monday

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte