[Gelesen] Richard Sonnenfeldt "Mehr als ein Leben"

Worum geht es?
Dieses Buch ist die Aupobiographie des Chef-Dolmetschers bei den Nürnberger Prozessen. Aber dieser Beruf spiegelt bei weitem nicht das interessante Leben des Richard Sonnenfeldt wieder.

Meine Meinung
In letzter Zeit interessiere ich mich für die Zeit des Zweiten Weltkrieges - gerade lese ich auch die Kriegstagebücher von Astrid Lindgren - deshalb gab mir meine Schwester dieses Buch und meinte, dass es sich ganz gut wegliest. In der Schule wurden wir so überfrachtet mit dem Dritten Reich, dass ich es einfach nicht mehr hören konnte, aber jetzt kommt das Interesse langsam wieder.
Richard Sonnenfeldt ist wirklich ein beeindruckender Mann gewesen. Er ist in Deutschland aufgewachsen udn musste dann nach England und später Amerika fliehen, weil er Jude war. Durch seine Internatzeit in England hat er fließend Englisch gelernt und konnte das dann in der ersten Zeit in Amerika perfektionieren. Er hat dann im Zweiten Weltkrieg gedient und aufgrund seiner guten Englisch- wie Deutschkenntnisse wurde er dann als Dolmetscher engagiert. Als wäre das nicht schon ein aufregendes Leben genug, immerhin hat er Göring, Heß und alle anderen interviewt, ist er danach auf die Uni und wurde Erfinder und später Manager einer großen amerikanischen Elektronikfirma. Mich hat das wirklich extrem beeindruckt. Er wusste einfach immer, dass er hohe Ziele hat und hat diese mit Eifer verfolgt. Das ist ein tolles Vorbild finde ich. Ich fand das wirklich beeindruckend.

Wer das Buch nicht lesen möchte, hier ist eine Doku über ihn.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagslieblinge vom 28.Oktober 2016

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte