Mein erster Früchtekuchen

Schon ganz oft habe ich mir vorgenommen in der Weihnachtszeit einen Früchtekuchen zu backen. Aber irgendwie ist die Zeit dann immer ganz schnell vergangen und ich habe es nie geschafft. Früher fand ich Früchtekuchen immer ganz eklig, genau wie Stollen, ich bin einfach kein Fan von Zitronat/Orangeat. Dieses Jahr wollte ich wenigstens dem Früchtekuchen noch einmal eine Chance geben und ich muss sagen, ich bin sehr begeistert.

 

Zutaten
125gr getrocknete Aprikosen
125gr getrocknete Datteln
250gr weiche Butter
200gr Zucker
125gr Zuckerrübensirup
4 Eier
4EL Amaretto
350gr Mehl
2 TL Backpulver
Prise Salz
1 1/2 TL Zimt
1/2 TL Muskatnuss
1/2 TL gemahlene Nelken
100gr gesplitterte Mandeln
100gr Orangeat 
125gr getrocknete Cranberrys
125gr Korinthen


Zubereitung:
Einfacher geht es nicht. Einfach alles in eine Schüssel geben und verrühren, natürlich die getrockneten Früchte klein schneiden. Und dann für eine Stunde bei 160° in den Ofen.

Ich weiß, dass der Kuchen optisch nicht gerade überzeugt, aber er schmeckt wirklich sensationell. Bei jedem Biss hat man alle weihnachtlichen Gewürze im Mund.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Day in the Life - Monday

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte