[Urlaub Tag 2] Ok langsam verstehe ich den Hype um New York City

Nachdem der erste Tag in New York City für mich ein klein wenig ernüchternd war und ich immer auf das Gefühl gewartet habe, von welchem mir jeder erzählt hatte, dass NYC die tollste Stadt der Welt ist, muss ich sagen der zweite Stadt in dieser Stadt hat mir dieses Gefühl gezeigt.





Wie immer sind wir morgens los und sind mit der Fähre bis zur Brooklyn Bridge gelaufen und dann über die Brücke nach Manhattan Downtown. Ich muss sagen, dass war ein tolles Gefühl über diese alte Brücke zu gehen und diese gigantische Stadt näher kommen zu sehen, ist wirklich beeindruckend. 







Wir sind dann in Richtung Financial District und haben uns die Wall Street angeschaut. Das war für mich wirklich krass, diese hohen Gebäude, die wirklich eng aneinander gebaut wurden, Wahnsinn eigentlich. 





Danach haben wir Tipp meiner Schwester befolgt und sind zur Staten Island Ferry, um an der Freiheitsstatue entlang zu fahren. Wirklich cool, denn die Fähre ist kostenlos und man hat einen super Blick auf die Statue. Hier hat man wirklich das Gefühl des Amerikanischen Traums und dass man alles erreichen kann, wenn man nur will, Keine Ahnung warum, aber ich finde, wenn man an dieser kleinen Statue vorbeifährt und im Hintergrund diese riesige Stadt sieht, dass ist doch irre. 








Danach sind wir dann zum One World Trade Center.
Wieder so ein beeindruckender Ort - traurig - aber ein wunderbares Denkmal. Ich musste die ganze Zeit an die armen Menschen denken, die sich aus den Hochhäusern gestürzt haben, weil sie keine Chance mehr für sich gesehen haben, schrecklich diese Bilder, die werde ich nie vergessen.





Da es schon relativ spät war, sind wir dann durch Chinatown und Little Italy zum Empire State Building, weil wir doch nach oben wollten, was die beste Entscheidung war, weil diese Sicht auf die Stadt sollte man nicht verpassen.








Das war der zweite Tag dann auch schon, wir sind dann zurück nach Brooklyn, haben gegessen und Bier auf der Terrasse getrunken und dann ins Bett.

Nach diesem Tag muss ich sagen, find eich immer noch das Berlin die schönste Stadt der Welt ist :-) Aber New York City ist definitiv die beeindruckendste.

Was haltet ihr vom Denkmal des 11.September? Wie fandet ihr das Empire State Building?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagslieblinge vom 28.Oktober 2016

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte