Posts

Es werden Posts vom September, 2015 angezeigt.

Kürbis-Ausstellung in Klaistow

Bild
Der Herbst ist wirklich da! Die Tage werden kürzer, die Nächte kälter und der Wind weht etwas kühler um die Nase. Ich liebe den Herbst. In Berlin ist er leider nicht ganz so farbenfroh wie in Wiesbaden, das liegt wohl daran, dass wir hier andere Bäume haben, aber trotzdem der Herbst ist doch toll.  Kuscheln im Bett, Kerzen anzünden, Tee trinken, Suppen essen, sich in ein Buch vertiefen, all die schönen gemütlichen Dinge man so gerne an kalten Tagen macht. Ein wunderbares Gemüse im Herbst ist Kürbis, ich liebe ihn einfach. Wegen mir auch in allen Varianten: Suppe, Kuchen, Quiche, Kekse, gebacken, gebraten im Ofen. Kürbis könnte ich jeden Tag essen. Deshalb sind wir letztes Wochenende zu Buschmann-Winkelmann nach Klaistow und dort in die Kürbisausstellung. Es gab wirklich so so viele Sorten, das war beeindruckend. Der Hof an sich war mir zu sehr Abenteuerspielplatz, aber gut, ich glaube als Kind hat man Spaß dort. Ich hatte mir einen besseren Hofladen erhofft, aber wie gesagt die Kürbisaus…

Berlin Marathon 2015

Bild
Gestern war wieder Berlin Marathon und das bedeutet 40.000 ambitionierte Läuferinnen und Läufer wagen sich auf die 42km lange Strecke durch Berlin. 42 km das ist doch wirklich Wahnsinn, jeder Einzelne, der diese Strecke schafft, hat sich den höchsten Respekt verdient. Ich finde, dabei ist es auch unwichtig, welche Zeit gelaufen wird. 



Eine Freundin von meiner Schwester und mir ist mitgelaufen und ich habe noch nie jemanden gesehen, der nach 38 km, dort haben wir sie getroffen, denn dort wollte sie für die restlichen 4km angefeuert werden, so unglaublich gut aus sah. Sie hat weder geschwitzt noch sah sie fertig aus. Unglaublich. Sie ist übrigens in 4:50 ins Ziel, was ich super finde. 



My little Annapolis

Bild
Den letzten Tag waren wir in Annapolis. Das ist eine kleine Küstenstadt in Maryland. Wenn jemand von euch verliebt in Nicholas Sparks Romane ist, Annapolis ist so eine kleine Küstenstadt wie sie ganz oft in seinem Büchern beschrieben wird. 










Annapolis war mal die Hauptstadt der USA und dort findet man die Naval Academy, in der die zukünftigen Marine-Soldaten der USA ausgebildet werden. Die Akademie ist wie alle anderen amerikanischen Unis eine Campus-Ausbildungsstätte. Ich mag das ja, muss ich sagen, man hat alles an einem Ort und nicht wie in Berlin, wo man erst einmal 30 Minuten von einer zur nächsten Vorlesung fahren muss. Ansonsten gibt es in Annapolis die wohl süßesten alten Häuser, die man sich vorstellen kann, wirklich toll, ich war verliebt. Ganz wie man sich amerikanische Küstenhäuser vorstellt, wirklich bezaubernd.








Mögt ihr auch die kleinen Küstenstädte? Welche könnt ihr in Amerika noch empfehlen?

Washington D.C.or Hello Mr. President

Bild
Weiter geht es mit meinem Urlaubsbericht und wir nähern uns auch schon dem Ende, nach vier entspannten Tagen in Baltimore, beim Shoppen und am Pool, sind wir dann am Dienstag nach Washington D.C. gefahren. Darauf habe ich mich wirklich gefreut, weil viele von der Stadt geschwärmt haben und ich muss zugeben, man wird nicht enttäuscht. Washington ist ganz wunderschön. Die Häuser und Bauten erinnern an Europa - nur viel gigantischer. Meine kleine Schwester hatte uns eine Tour durch das Capitol gebucht, kostenlos wie alle Museen in Washington *awesome*. Das Capitol ist wirklich beeindruckend, man spürt förmlich die Geschichte. Und die Bibliothek, muss ich mehr sagen, ich wollte da so gerne leben :-) So viele Bücher in alten Räumen, alles sah aus wie in einer alten Universität, es war ein Traum.













Danach sind wir die klassische Tour entlang der Mall bis zum Lincoln Memorial - wieder so eine Gedenkstätte, die einfach nur nachdenklich macht und mitfühlend, ich sag es gerne noch einmal, das habe…