William Shakespeare "Macbeth"

Ich habe beschlossen, diese Woche eine Buchwoche auf diesem Blog zu starten und das ganz aus Eigennutz, weil ich nämlich so viele Bücher zum Vorstellen habe. Also los geht es heute mit "Macbeth" von Shakespeare.
Worum geht es?
Fürst Macbeth, von seiner Frau angestachelt, erschlägt König Duncan, um selbst den Thron von Schottland zu besteigen. Er verstrickt sich stets in sein Schicksal; er versucht, durch blutige Tyrannei seine Position zu sichern.(Quelle: Reclam)


Meine Meinung:
Ich habe das Stück natürlich bereits in der Schule gelesen und fand es damals einfach unglaublich gut. Das lag mit Sicherheit an unserer Deutschlehrerin, die mit uns das Stück von vorn bis hinten durchgenommen und analysiert hatte, aber ich fand es toll. Und auch jetzt noch muss ich sagen, es ist meisterhaft geschrieben. Eine spannende Handlung und so eine tolle Sprache, ich liebe es. Es ist natülich ein Klassiker, den man gelesen haben muss, aber wirklich, es ist auch einfach spannend, tragisch und mitreißend.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagslieblinge vom 28.Oktober 2016

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte