An der Grenze zu Mordor...

Jedes Mal, wenn ich zum Mittag zu Lidl gehen, um mir was zu essen zu holen, komme ich am Tempodrom vorbei. Das grenzt förmlich an meiner Arbeit. Und jedes Mal, wenn ich das Tempodrom sehe, denke ich, dass ich mich in unmittelbarer Nähe zu Mordor befinde. Gerade die letzten Tage ist es so trüb und neblig, dass manchmal nur die Spitzen zu sehen sind. Gruselig irgendwie! 



Nach der Arbeit ging es heute sofort joggen. Ich trainiere seit dieser Woche wieder nach einem Trainingsplan. Für Interessierte, es ist der Halbmarathon-Plan von Runner´s World. Und damit gehts mir wirklich viel besser, weil ich so gezwungen bin, Sprints einzulegen, so wie heute, aber die tun richtig gut. Zum Abendessen gab es meinen Lieblingssalat - Stremellachs, Mais, Tomaten, Avocado, Mozzarella und Salat. Lecker!
Ich freue mich so auf Freitag, ich brauche das Wochenende so sehr!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagslieblinge vom 28.Oktober 2016

Day in the Life - Monday