Ulrich Wickert "Vom Glück, Franzose zu sein"

Worum geht es? (Klappentext)
Als langjähriger ARD-Korrspondent in Paris, weiß Wickert, wovon er spricht. Der ehemalige Mr. Tagesthemen zeichnet mit Witz, Ironie und Charme ein liebevolles und facettenreiches Bild von der Grande Nation zwischen Politik, Kultur, Küche und Alltag, Hochzeitsbett und Seitensprüngen. Die Hauptfiguren seiner unglaublichen Geschichten und Anekdoten sind Köche und Taxifahrer, Agenten und Mätressen. - Ein Hochgenuss für alle Frankreich- und Wickert-Fans.


Meine Meinung
Puh das wird hart. Ich liebe Frankreich und vor allem auch Paris und ich bin ein großer Fan von Ulrich Wickert. Aber das Buch war leider nichts für mich. Es liest sich schnell weg und ist auch witzig an einigen Stellen, aber ich fand es streckenweise ziemlich langweilig. Was nicht unbedingt an dem Buch oder dem Schreibstil von Herrn Wickert liegt, sondern eher daran, dass ich mir was anderes unter dem Buch vorgestellt habe. Ich hab auf kleine Insidertipps gehofft und weniger Bissigkeit, sondern mehr romantische Ausschweifungen über das schöne Frankreich :-) Deshalb ist es schwierig für mich eine faire Review zu geben. Ich fand das Buch nett, aber auch nicht berauschend. Aber das sollte es bestimmt auch nicht sein, sondern eher der Unterhaltung dienen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Day in the Life - Monday

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte