Ich werde auch Immobilienmakler...

Letztens hab ich ja schon berichtet, dass wir jetzt aktiv auf Wohnungssuche in Berlin sind und der Countdown läuft.
Nach eine Woche intensiven Suchens schleicht sich langsam die Ernüchterung ein. Berlin ist einfach nicht mehr das, was es vor vier Jahren noch war! Hamburger Verhältnisse machen sich breit, Wohnungsbesichtigungen mit 70 anderen Bewerbern, hohe Geldgebote an Menschen, die einen nur eine Wohnung vorschlagen, Provision sowieso und Makler, die mein neues Feindbild sind.
Im nächsten Leben werde ich auf jeden Fall auch Immobilienmakler. Schön die Kohle einstecken für einmal aufschließen bei Massenbesichtigung. ES NERVT!!!
Ich habe in den letzten zwei Tagen ungefähr 20 Makler angeschrieben mit der bitte für uns Wohnungen rauszusuchen und Besichtigungstermine zu vereinbaren für die Woche, die wir in Berlin sind. 
Fazit: 
Meist hört man gar nichts oder aber sie geben mir Termin für diese Woche. Hallo, ihr Pappnasen, könnt ihr mal meine Mail lesen mit meinen Kriterien? Ich hab extra reingeschrieben, wann wir da sind.
Das Schlimme ist, sie können es ja machen. An der nächsten Ecke wartet eh ein ähnliches Päarchen wie wir uns will genau das Gleiche. Das ist frustrierend. Und Sendungen wie Mieten-Kaufen-Wohnen bei VOX vermitteln falsche Bilder von Makler. Denn nein, es ist eben nicht so, dass die Herren mit Angebote schicken, geschweige denn auf meine Anfrage antworten, sie rufen nicht zurück und achten nicht auf meine Kriterien.
Ich hasse es in Situationen zu stecken, die ich nicht ändern kann sondern zähneknirschend hinnehmen muss.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Day in the Life - Monday

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte