[Gelesen] Tennessee Williams "Endtstation Sehnsucht"

Worum gehts?
Blanche Dubois ist erfolgsverwöhnt: schön, intelligent und aus einer hoch angesehenen Familie stammend. Als einstmals stolze Besitz, das Herrenhaus "Belle Reve", zwangsversteigert wird, steht die Südtstaatenschönheit vor dem finanziellen und gesellschaftlichen Ruin. Einzige Zuflucht ist ihre Schwester Stella, die in New Orleans lebt. Blanche versucht sich in der beengten Wohnung einzuleben und Stellas - aus ihrer Sicht primitiven - Ehemann zu ignorieren. Doch ihre Unfähigkeit sich der Realität zu stellen, führt zur Katastrophe.

Meine Meinung
Ich wusste erst gar nicht, dass es sich um ein Theaterstück handelt. Ich hab von der Geschichte nur durch dieses berühmten, hysterischen Ausspruch "STEEEEELLLLLAAAA" gehört.


Den Film hab ich auch noch nicht gesehen, aber wenn ich mir den jungen Marlon Brando in der Szene anschaue, muss ich das unbedingt nachholen:-) 
Nun zum Buch. Um es kurz zu machen, ich fand es toll. Es war unterhaltsam und gesellschaftskritisch und einfach schön geschrieben. Man konnte sich die Personen so gut vorstellen und in ihre Gefühlswelt eintauchen. Ich fand es ganz toll. Den einzigen Kritikpunkt gibt es von mir für das Ende. Das war mir zu abrupt und schnell, aber ansonsten ist das Buch sehr zu empfehlen.

Kennt jemand von euch den Film oder war mal bei einer Theateraufführung?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagslieblinge vom 28.Oktober 2016

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte