Fastenzeit

Hallo ihr Lieben,

morgen hat der Spuk hier endlich ein Ende. Na klar, ich meine die Fastnacht. Als Berlinerin kann man dieses Getue einfach nicht wirklich nachvollziehen und ich bin sehr froh, dass ich dieses Jahr nur wenig davon mitbekommen habe. Als wir noch in Mainz gewohnt haben, war von Altweiberdonnerstag bis Aschermittwoch alles aus dem Häuschen. Ich hab heute morgen im Morgenmagazin einen Bericht übers Heilfasten gesehen. Nun bin ich kein religiöser Mensch, aber ähnlich wie mit Weihnachten picke ich mir einfach die Sahnestückchen heraus und habe mir vorgenommen, dieses Jahr in der Fastenzeit auf etwas zu verzichten. 

Mit dem Aschermittwoch also morgen geht es los, dann heißt es für 40 Tage auf Süßigkeiten verzichten. Da Sascha eh gerne abnehmen möchte, ist das etwas auf das wir gerne verzichten möchten. Das wird schwer, weil wir gerade am Wochenende immer Kuchen oder Eis da haben, aber 40 Tage ist jetzt auch nicht die Welt, also versuchen wir es mal.
Ich muss sagen, ich finde das Prinzip auf etwas einen bestimmten Zeitraum zu verzichten wirklich gut. Es muss ja kein Nahrungsmittel sein, es geht auch Fernsehen, Handy, Shopping oder ähnliches. 
Ich versuche die 40 Tage einfach generell bewusster zu essen und ausgewogen. Aber ohne Süßigkeiten wird das sicher leicht sein. 

Verzichtet jemand von euch auf etwas in der Fastenzeit?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagslieblinge vom 28.Oktober 2016

Day in the Life - Monday