[gesehen] Catch me if you can

Worum gehts? (Amazon Beschreibung)
Frank W. Abagnale Leonardo DiCaprio war nicht nur als Arzt und Rechtsanwalt erfolgreich, sondern auch als Kopilot einer großen Fluglinie. Das alles erreichte er vor seinem 21. Geburtstag. Er ist ein Meister der Täuschung, aber auch ein brillanter Fälscher. Durch geschickte Scheckbetrügereien ist er zu einem Vermögen von mehreren Millionen Dollar gekommen. FBI-Agent Carl Hanratty Tom Hanks hat ihn schon länger im Visier und macht sich zur Aufgabe, Frank zu fassen und vor Gericht zu bringen. Frank ist ihm jedoch immer einen Schritt voraus und macht sich einen Spaß daraus, seinem Verfolger kleine Köder vorzuwerfen, damit die Jagd weiter geht... 
 
Meine Meinung
Ganz lange wollte ich den Film schon sehen, da er damals sehr gute Kritiken bekommen hatte. Am Wochenende lief er dann im TV und wir haben die Chance genutzt und der Film ist wirklich wirklich gut.
Die Story beruht auf einer wahren Begebenheit, was sie so unglaublich gut macht, finde ich. Denn wie lange Frank Abagnale die Leute hinters Licht führen konnte, ist unfassbar. Leonardo DiCaprio gefällt mir super in der Rolle. Er spielt sie so naiv und noch ganz unschuldig, auch wenn ich eigentlich kein Fan vom jungen Leo bin. Was ich ganz angenehm fand, war, dass der Film ruhig seine Geschichte erzählt und man nicht durch Special Effects oder Action überfrachtet wird wie das bei den meisten Filmen heutzutage üblich ist. Und Christopher Walken ist eh einer meiner Lieblingsschaupieler, bei ihm fällt mir nichts negatives ein. Ganz interessant fand ich dass das FBI in der Zeit immer noch in der Etablierungsphase war, das war eine schöne Verbindung zum Film J.Edgar, in dem es ja um die Gründung des FBI ging. 
So bevor ich abschweife, ein toller Film und wirklich wirklich empfehlenswert.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagslieblinge vom 28.Oktober 2016

Day in the Life - Monday