Der 1.Advent --> von 0 auf 100 in Weihnachtsstimmung

Ich hoffe, ihr hattet alle einen schönen 1.Advent 2013. Also ich muss sagen, ich hatte einen wirklich tollen Tag. Nachdem wir gestern kurz vor Peng noch schnell bei Depot waren und restliche Weihnachtsdekosachen einekauft haben und ich noch schnell im lokalen Blumenladen einen Adventskranz und einen Mistelzweig gekauft habe, hatten wir alles zu Hause. Gestern ging es ans Dekorieren und Weihnachtskalender aufhängen. Auch kurz vor Feierabend sozusagen, aber ich hatte wenigstens schon alles da an Süßigkeiten, Sascha musste noch mal los, hihi :-)
So schön vorbereitet konnten wir uns heute gleich in die Adventsstimmung schmeißen. Zu erst gab es ein Frühstück bei Kerzenschein.

 Danach war ich gefragt und meine lange verdrängten Plätzchen-Back-Künste. Bei meinen Eltern früher war das praktisch mein Metier, aber das habe ich mit dem Auszug irgendwie vernachlässigt. Aber hilft ja nix zum 1.Advent mussten Plätzchen her. Also bei Chefkoch gegoogelt und Vanillekipferl und Zuckerplätzchen gebacken und ich finde, das Endprodukt kann sich sehen lassen.
Also die Wohnung war dekoriert und es lag ein Duft von Keksen in der Luft. Damit aber noch nicht genug, wollten wir uns etwas bewegen und sind nach Mainz zum Weihnachtsmarkt gelaufen und dort unseren ersten richtigen Glühwein getrunken und einen leider verbrannten kandierten Apfel gegessen. Dafür war die Bratwurst besser als beim letzten Mal :-)



Zurück zu Hause habe ich dann mein erstes Türchen im Advents-Tee-Kalender geöffnet und eine Tasse Bergkräuter-Tee zum Aufwärmen genossen.



Ich muss sagen ein rundum schöner 1.Advent und ich für meinen Teil spüre sie langsam, die Weihnachtsstimmung :-)


Kommentare

  1. Auch wir hatten einen schönen 1.Advent.
    Am Samstag habe ich Plätzchen und Vanillekripfel gebacken,war noch bei einer Freundin kurz zum Geburtstag gratulieren und dann habe ich den Weihnachtskalender gefüllt.
    Der 1,advent würde dann wie es sich gehört mit ein Kerzchen zum Frühstück eingeläutet.Anschließend ging es zum Mittag zur Omi,nach dem Mittagessen auf zum Werderaner Weihnachtsmarkt.Auch dort wurde Glühwein ,kandierte Äpfel Käse aus Östereich(wovon wir uns was mitnahmen) und einwenig Kunsthandwerk angeboten.Leider war es so voll das wir nichts weiter kauften.Ach doch gebrannte Mandeln ich liebe sie.Abend zurück nach Hause und bei Rotwein und Kerzenlicht den Tag ausklingen lassen.
    Übrigens Sascha der Stollen hat prima geschmeckt,vielen Dank auch im Namen von meiner Mutti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Dann seid ihr jetzt ja auch in Weihnachtsstimmung :-)

      Löschen
    2. Ja, Papa macht sogar abends den Schwippbogen an und morgens beim Frühstück ist immer eine Kerze (Zimt /Apfel) Angezündet.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagslieblinge vom 28.Oktober 2016

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte