[What I ate Wedneday] Dienstag 02.07.2013

Vorne weg muss ich sagen, dass dieser Tag keinesfalls repräsentativ für meine Essgewohnheiten ist, ganz im Gegenteil.

Frühstück 8:30 Uhr

 Es ist immer ähnlich, wenn nicht sogar gleich, aber das ist einfach mein All-Time-Favorite. Haferflocken mit laktosefreier Milch, Apfelmus und Zimt.

Mittag 16:30 Uhr

Ich hatte nichts zum Mittag in der Uni bei und war dann erst um 15 Uhr zu Hause. Ich wollte dann nicht essen, weil ich erst Sport machen wollte, sonst hätte ich wieder warten müssen bis ich verdaut habe. Deshalb gab es ein spätes Mittag und zwar meine selbstgemachte restliche Hühner-Nudelsuppe von Freitag.

Snack 17:30 Uhr

Eine Banane, ich hatte Lust auf was Süßes und dachte mir, Kalium nach dem Sport ist auch nicht so schlecht.

Abendbrot 19 Uhr




Da ich noch satt von der Suppe war, gab es nur eine Viertel Wassermelone. Was gut war, denn die brachte meinen Wasserhaushalt wieder in Schwung und war lecker und leicht.

Wie gesagt, normalerweise esse ich schon regelmäßiger und vor allem ein richtiges Abendbrot.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Day in the Life - Monday

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte