Day 14: Baby Fieber

Ich war heute in meiner Mittagspause bei einer lieben Arbeitskollegin und habe mir ihren süßen kleinen Sohn angeschaut. Ma ist der goldig. Die erste Zeit war er ganz lieb und hat in der Tragetasche schön an Mamis Körper geschlafen, aber nach etwa einer halben Stunde hatte er anscheinend keine Lust mehr und machte Action. Das war das erste Mal, dass ich ein Baby aus der Nähe schreien gehört habe, ich muss sagen, die haben ein ziemliches Organ. (Aber trotzdem noch kein Grund sein armes kleines Mädchen ins Arbeitszimmer zu stellen, wenn es nicht aufhört zu schreien, liebe Mutti :-)) Aber so konnte ich ihn wenigstens sehen, er hatte so ein süßes Outfit an und war einfach putzig. Man bekommt schon Baby-Fieber, wenn man so einen kleinen Wonneproppen sieht, allerdings merke ich dann auch schnell, dass ich ganz froh bin, dass wir uns nicht um so ein kleines Persönchen kümmern müssen. Ich hätte gerade gar nicht die Ausdauer, denke ich, auch wenn Sascha immer schon ordentlich Baby-Druck macht, kann das von meiner Seite schon noch etwas warten, aber man weiß ja nie.
Ich war ganz erstaunt, wie frisch und erholt meine Freundin aussah, ich finde, man sieht den frischen Mamis ihr Glück richtig an. Das ist so schön. Dem Kleinen hätte ich stundenlang zuschauen können, dass ist wie Fernsehen nur viel süßer. Ich hoffe sehr, dass wir uns bald bald wieder sehen, denn die Mittagspause war definitiv zu kurz.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagslieblinge vom 28.Oktober 2016

Day in the Life - Monday