Oscars 2013

Und wieder sind sie vergeben - die Oscars 2013! Ich habe sie nicht geschaut, da ich weiß, dass ich meist nicht durchhalte und eh einschlafe, aber ich habe mich durch sämtliche News-Foren und Zeitungen geklickt und mir meine Meinung gebildet :-) Hier nun meine Oscar - Highlights.

Best Dressed

Klar diese Kategorie muss sein und kommt auch gleich am Anfang, da ich mir als erstes die hübschen Mädels in ihren Kleidern angeschaut habe. Meine absoluten Kleid-Lieblinge waren von Jennifer Lawrence, Gennifer Gardner und Charlize Theron.
Quelle: HollywoodLife

Quelle: HollywoodLife

Quelle: HollywoodLife


Die schönsten Momente

Ich muss sagen, ich hatte heute Morgen schon etwas Pipi in den Augen als Anne Hathaway endlich einen Oscar als beste Nebendarstellerin bekommen hat für ihre Rolle der Fantine in Les Miserables. Ich mag sie einfach so sehr und kann es nicht erwarten, am Donnerstag endlich den Film zu schauen.

Quelle: Spiegel Online
Zum zweiten Mal konnte Christoph Waltz überzeugen und gewann den Oscar als bester Nebendarsteller. Ich muss sagen zu Recht. Ich fand ihn einfach grandios in Django Unchained. Und er hat es auch einfach deshalb verdient, weil ich ihn so witzig finde und ich ihm stundenlang zuschauen könnte :-)
Quelle: Spiegel Online
Die beste und süßeste Rede hat für mich Adele gehalten. Ich wusste gar nicht, dass sie so witzig ist. Aber ich hab das Gefühl, die redet immer frei von der Leber weg und wirkt dabei so authentisch. Ich mochte ihren Auftritt und ihr Lied war lange Zeit im Herbst mein Klingelton :-)
Quelle: Spiegel Online




Und zu guter Letzt etwas zum besten Film 2013 - Argo. Ich bin mir gar nicht sicher, ob man den schon schauen kann in Deutschland. Bestimmt und ich lebe mal wieder etwas hinterm Mond :-) Ich kenne ihn noch nicht, aber ich muss sagen, als ich Ben Affleck bei der Dankesrede gesehen habe, musste ich immer wieder daran denken, dass der sich echt gemausert hat. Ich kann mich noch gut dran erinnern, als er mit J.Lo zusammen war und eine Himbeere nach der nächsten bekam und jetzt kriegt er als Producer und Director eine Auszeichnung zum besten Film. Das hat mich gespannt gemacht und ich werde mir den Film auf jeden Fall noch anschauen gehen.

Quelle: Spiegel Online




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagslieblinge vom 28.Oktober 2016

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte