Posts

Es werden Posts vom Februar, 2013 angezeigt.

Oscars 2013

Bild
Und wieder sind sie vergeben - die Oscars 2013! Ich habe sie nicht geschaut, da ich weiß, dass ich meist nicht durchhalte und eh einschlafe, aber ich habe mich durch sämtliche News-Foren und Zeitungen geklickt und mir meine Meinung gebildet :-) Hier nun meine Oscar - Highlights.
Best Dressed
Klar diese Kategorie muss sein und kommt auch gleich am Anfang, da ich mir als erstes die hübschen Mädels in ihren Kleidern angeschaut habe. Meine absoluten Kleid-Lieblinge waren von Jennifer Lawrence, Gennifer Gardner und Charlize Theron.



Die schönsten Momente

Ich muss sagen, ich hatte heute Morgen schon etwas Pipi in den Augen als Anne Hathaway endlich einen Oscar als beste Nebendarstellerin bekommen hat für ihre Rolle der Fantine in Les Miserables. Ich mag sie einfach so sehr und kann es nicht erwarten, am Donnerstag endlich den Film zu schauen.
Zum zweiten Mal konnte Christoph Waltz überzeugen und gewann den Oscar als bester Nebendarsteller. Ich muss sagen zu Recht. Ich fand ihn einfach grandios in…

Freitagsfüller

Seit Ewigkeiten mal wieder ein Freitagsfüller von mir. Dick markiert sind meine Aussagen, dünn die vorgegebenen. Viel Spaß! 1. Schon wieder Schnee und Kälte, ich vermisse den Frühling.
2. Ich würde sofort Kinder kriegen, wenn ich mal im Lotto Gewinne. 3. Ist doch egal, gibt es bei mir nicht.
4. Ich hätte gerne meine beiden Schwestern in meiner Nähe. 5. Wo ist meine Motivation und mein Glück diese Woche gewesen?
6.Witz von meiner Schwester: Eilmeldung!!!Sägespäne in Lasagne entdeckt! War es ein Schaukel - Pferd. 7.Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf unsere traditionelle Movie Night, morgen habe ichWohnungsbesichtigungen geplant und Sonntag möchte ichendlich wieder schönes Wetter haben, um meinen 2h-Lauf in der Sonne zu verbringen.
Wie sieht euer Wochenende aus?

Die letzten Tage...

Bild
Ich habe mir die letzte Woche eine kleine Blogpause gegönnt. In erster Linie deshalb, weil ich immer noch total gefrustet bin, dass ich in meinem derzeitigen Job einfach nix für mich finanziell verbessern konnte. Aber naja man darf über so was traurig sein und sich ärgern für eine kurze Zeit, dann muss man sich aber auch wieder zusammen reißen und weiter machen. Und in der Ärgerphase war ich seit einer Woche. Aber jetzt habe ich neue Pläne und Listen geschmiedet und es kann weiter gehen. Zusätzlich zur Jobsuche sind wir gerade auch auf Wohnungssuche, was in dieser Ecke wirklich eine Qual ist. Die Makler interessieren sich nicht für uns, wollen so wenig wie möglich machen aber natürlich trotzdem die volle Provision einkassieren. Und die Wohnungen sind in einem so schlechten Zustand, dass man heulen könnte, wenn man überlegt, dass die dann 800-900€ kosten. Naja aber auch das wird schon, wir haben ja gerade erst angefangen.  Das Bild habe ich am Mittwoch morgen geschossen, dass ist der Loh…

Time for a Change?!

Bild
Nach einem frustrierenden Tag muss ich mir heute eingestehen, dass sich etwas ändern muss. Ich hatte vor einigen Wochen mein allererstes Gehaltsgespräch, was eh schon sehr schwer ist, finde ich. Nachdem ich nun fünf Wochen hingehalten wurde, hat sich heute herausgestellt, dass sich an meiner Situation nichts ändern wird. Das find ich frustrierend, aber es hilft ja nicht zu jammern, also muss auf meine To-Do-Liste ein weiterer Punkt, nämlich einen neuen Job suchen. 
Ich finde, das schon erstaunlich, dass man von einer studentischen Hilfskraft die gleiche Arbeit erwartet wie von einem normalen Mitarbeiter, allerdings nicht das gleiche bezahlen will. Ich finde das nicht ok, und ich will mich nicht unterbezahlen lassen, deshalb muss sich was ändern. Da das in diesem Unternehmen nicht mehr in meiner Hand liegt und ich wirklich, alles getan hab, muss ich mich leider wo anders umschauen. Ich finde das schade, denn ich habe dort so gerne gearbeitet, aber es hilft ja nicht, wenn man das nicht b…

Florian Illies "1913"

Bild
Ich bin zur Zeit im Lesefluß, aber diesmal habe ich etwas außerhalb der Lese-Challenge, nämlich ein Buch, was mir meine zukünftige Schwiegermutter zu Weihnachten geschenkt hat.
Amazon Review Die Geschichte eines ungeheuren Jahres, das ein ganzes Jahrhundert prägte: Florian Illies entfaltet virtuos ein historisches Panorama. 1913: Es ist das eine Jahr, in dem unsere Gegenwart begann. In Literatur, Kunst und Musik werden die Extreme ausgereizt, als gäbe es kein Morgen. Zwischen Paris und Moskau, zwischen London, Berlin und Venedig begegnen wir zahllosen Künstlern, deren Schaffen unsere Welt auf Dauer prägte. Man kokst, trinkt, ätzt, hasst, schreibt, malt, zieht sich gegenseitig an und stößt sich ab, liebt und verflucht sich.
Es ist ein Jahr, in dem alles möglich scheint. Und doch wohnt dem gleißenden Anfang das Ahnen des Verfalles inne. Literatur, Kunst und Musik wussten schon 1913, dass die Menschheit ihre Unschuld verloren hatte. Der Erste Weltkrieg führte die Schrecken all…

To-Do-Liste: Semesterferien Feb.-April

So ab  morgen habe ich offiziell Semesterferien, was bei mir nicht unbedingt heißt, dass ich mehr Zeit habe, denn ich gehe dafür ja volltags arbeiten. Aber natürlich kann ich nicht ohne Aufgaben leben, deshalb habe ich mir das Wochenende eine To-Do-Liste zusammengestellt für meine Semesterferien. Ich denke nicht, dass ich wirklich alles schaffen werde, aber so habe ich wenigstens einen Überblick, was noch alles zu tun ist. Ich denke auch, dass sich diese Liste immer wieder erweitern wird. Aber für heute, ist es erst mal alles, was mir am Wochenende eingefallen ist :-) 1. Blumen umtopfen      1.1. neue Untertöpfe besorgen 2. Flurschrank aufräumen      2.1. Ablage im Flurschrank aufräumen      2.2. Daten vom alten PC runternehmen      2.3. PC entsorgen 3. Schminkschrank aufräumen 4. Bilderwand im Flurfertigstellen 5. Kleiderschrank aufräumen      5.1. Klamotten bei Ebay einstellen      5.2. Alte Klamotten zur Kleidersammlung 6. Tischkiste aufräumen 7. Keller aufräumen 8. Nähbuch lesen 9. Französisch l…

Charles Dickens "Great Expectations"

Bild
Ich habe wieder ein Buch in meiner Gilmore-Girls-Lesechallenge geschafft zu lesen. Trotz Klausuren- und Referatsstress konnte ich das einfach nicht weglegen.
Amazon Review: Der kleine Junge Pip, eine Vollwaise, lebt im öden, nebligen Marschland. Aufgezogen wird er von seiner älteren Schwester und deren Mann, dem biederen Dorfschmied Joe Gargery, in bescheidenen Verhältnissen. Pip begegnet auf dem Friedhof dem geflohenen Zuchthäusler Magwith, dem er hilft, sich von seinen Ketten zu befreien. Eine ihm unbekannte Welt lernt er kennen, als er der exzentrischen Miss Havisham und ihrer Pflegetochter Estella vorgestellt wird. Nachdem Miss Havisham am Hochzeitstag von ihrem Bräutigam verlassen wurde, hat sie der Männerwelt Rache geschworen und Estella zu einem lieblosen Wesen erzogen, das an ihrer Stelle Vergeltung am männlichen Geschlecht üben soll. Pip verliebt sich nichtsahnend in Estella und träumt davon, selbst ein Gentleman zu sein.
Im zweiten Drittel des Buchs lebt Pip in Lond…

What I ate: Dienstagsedition

Bild
Woohoo alle Klausuren vorbei, die Semesterferien können kommen. Ich hab auch viel vor in denFerien, dazu aber mal ein eigener Post. Heute gibt es mal wieder einen "What I ate"-Post. Gestern habe ich meine Kamera wieder einmal mitgenommen und fleißig mein Essen geknipst.
Frühstück 7:30 Uhr  Wie immer, das esse ich zur Zeit eigentlich jeden Tag. Haferflocken mit einer Banane, laktosefreier Milch und Zimt. Ich liebe das einfach und freue mich schon, wenn endlich wieder frische Himbeeren bzw. Blaubeeren im Laden sind.

Mittag 12 Uhr Ich habe mir ein Brot für die Arbeit geschmiert. Es gab zwei Scheiben Bauernbrot mit laktosefreiem Frischkäse, Putenbrust und Salat. Als Nachtisch gab es eine Orange.


Abendbrot 18 Uhr Ich hatte so Lust auf einen Salat, also habe ich zwei Salatherzen geschnippelt mit Mais, Tomaten, Thunfisch und ich habe mir zwei Eier dazu gekocht, die aber leider nicht mit auf dem Bild sind. 

Meine liebsten Sportsapps

Bild
Ich dachte mir, ich stelle heute meine liebsten Sport Apps vor. Bevor ich im Juli 2012 mein eigenes Android-Handy bekommen habe, hatte ich zum Laufen immer Saschas Blackberry benutzt mit der micoach-App. Seit ich mein eigenes Handy habe, hab ich für zwei Monate noch micoach genutzt, mich dann aber doch für runtastic entschieden. Ich habe gerade das normal Lauftraining eingestellt, in welchen meine Distanzen, mein Tempo, meine Kalorien und meine Strecke aufgezeichnet wird. Für mein Halbmarathon - Training finde ich diese App wirklich super, denn so hab ich immer jemanden, der mir sagt, wann meine Minuten rum sind. (Ich trainiere nicht auf km, also laufe nicht drei mal die Woche so und so viele km, sondern Minuten)
Zusätzlich zu meiner Lauf-App hab ich mir jetzt noch MyFitnessPal installiert. Der synchronisiert sich automatisch mit Runtastic. Ziel ist es, die Kalorien vom Tag zu zählen. Das gute ist, dass man alles einscannen kann, somit weiß das Programm, welches Produkt du hast. Ich find…

Januar Favoriten

Bild
Oh man so viele Premieren auf meinem Blog. Heute das erste Mal ein Favoriten-Post. Der Januar ist rum und ich dachte mir, ich zeige mal, was ich in diesem Monat vieles genutzt habe. Da ich ziemlich viel zu Hause war, weil ich lernen musste und an meinem großen Referat arbeiten musste, ist es nicht wirklich was Spannendes, aber ich zeigs trotzdem :-)
Web/Apps

Sascha hat mir den Tipp gegeben, die App TuneIn Radio zu installieren. Da ich ja weit weit weg wohne von meiner Lieblings-Heimatstadt Berlin und hier Radiosendertechnisch schon m Verzweifeln war, ist diese App ein absoluter Gewinn. Denn ich kann endlich meinen Lieblingssender Radioeins weiter hören und tue das auch täglich.
Fashion








Ich habe im Januar immer noch den tollen Weihnachtsmustern hinterhergelebt und fleißig Norwegermuster getragen:-) Diese beiden Strickjacken sind meine absoluten Lieblingsstücke gewesen. Die weiße Strickjacke habe ich im OnlineSale bei H&M bekommen und die Hilfiger-Jacke hat mir meine Schwester zu Weihna…