Zwischenbericht: Halbmarathon

So die ersten vier Wochen meines Halbmarathon-Trainings sind vorbei und ich dachte, ich gebe mal einen Zwischenbericht.
Ich trainiere drei Mal die Woche, meist Montags und Mittwoch morgens einen "kurzen" Lauf, das heißt zwischen 30-40min und dann am Sonntag einen langen Lauf. 
In der ersten Woche musste ich am Sonntag nur 60min laufen und das hat sich in den letzten Wochen immer um 10 Minuten gesteigert, somit war ich letzten Sonntag schon bei 90min Laufen. 
Bis jetzt lief es wirklich gut, die ersten langen Läufe waren anstrengend und mein rechter Beckenknochen hat weh getan, aber das hat sich zum Glück gebessert. Gestern hatte ich richtig Spaß an den 90min, und ich glaube, ich bin sogar in den Genuss des so genannten "Runner´s High" gekommen, denn nach etwa 1:15min wollte ich gar nicht mehr aufhören. Das änderte sich dann schlagartig als der letzte Kilometer anfing und ich war froh, dass ich zu Hause war. 
Die kurzen Läufe strengen mich meist nicht an und ich bin fit für den Tag. Nach dem langen Sonntagslauf bin ich meist ziemlich kaputt und könnte glatt noch mal schlafen gehen.

Quelle: Skreened


Ich merke, dass mein Körper straffer wird und ich eigentlich essen kann, was ich will. Hunger hab ich immer:-) Gerade die ersten beiden Tage nach Sonntag könnte ich nur futtern:-) Aber ich versuch natürlich trotzdem meinen Essensplan einzuhalten.
Ich ernähre mich eigentlich genauso wie vorher, ein wenig mehr Kohlenhydrate und Obst. Aber sonst nichts besonderes.

Ich hab jetzt noch 6 Wochen Vorbereitung bis zu meinem Wettkampf und nachdem ich gestern 13,4km geschafft habe, bin ich auch optimistisch, dass ich es packen werde.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Day in the Life - Monday

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte