Herman Melville "Moby Dick"

Worum gehts? (Amazon Review)
Wo ist Moby Dick, der gefährlichste aller Wale? Der einbeinige Kapitän Ahab hat nur noch eines im Kopf: Ihn zu töten. Über die Meere des Südens und Nordens geht die abenteuerliche Jagd, bis Ahab und der weiße Wal aufeinandertreffen. Wie wird der erbitterte Kampf enden?
Über den Autor
Herman Melville (1819-91) stammte aus einer verarmten New Yorker Familie. Er ging früh zur See und verdingte sich als Matrose, unter anderem auch auf Walfängern. Seine Reisen führten ihn bis in die Südsee. 1844 kehrte er in die USA zurück, lebte als freier Schriftsteller und war von 1866-85 als Zollinspektor in New York tätig. Der Romancier und Autor von Kurzgeschichten und Lyrik gilt als einer der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller. Sein Meisterwerk 'Moby Dick' zählt zu den Klassikern der Weltliteratur. 

Meine Meinung:
Ich bin nur ziemlich schwer durch das Buch gekommen udn war sehr froh, als ich die letzte Seite gelesen habe. Und das fand ich nicht so toll, denn da das ja ein Klassiker ist, dachte ich eigentlich, dass ich das Buch auf jeden Fall mögen werde. Aber ich fand es ehrlich gesagt ziemlich langweilig bis vielleicht auf den Schluss als es endlich zur Begegnung mit Moby Dick kam. Das ganze Buch über beschrieb Melville ziemlich viel über den Walfang und ließ nicht das kleinste Detail aus. Aber als es endlich zur großen Begegnung kam, ging mir die Handlung doch zu schnell udn war meines Erachtens überhaupt niht schlüssig. Innerhalb von 5 Seiten ging das ganze Schiff unter und das Buch war vorbei. Das war mri etwas zu plump, dafür dass ich mich 240 Seiten lang im kleinsten Detail verloren habe und jede Fliege genau beschrieben wurde. Keine Ahnung, vielleicht versteht man das auch besser, wenn man die Seefahrerei und den Walfang mag. 

Ich fands ziemlich langatmig und war etwas enttäuscht vom Ende. Aber gut, es war mein erster Melville, vielleicht gebe ich ihm noch mal eine Chance.

Ingesamt gebe ich dem Buch 2 von 5 Büchern.




Kommentare

  1. Hm ich wollte Moby Dick auch gerne mal irgendwann lesen, aber vielleicht überlege ich mir das noch? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, das wollte ich damit ja nicht erreichen:-) Vielleicht gefällt´s dir ja. Zumindest muss man es mal gelesen haben. Ist ja immerhin ein Klassiker:-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagslieblinge vom 28.Oktober 2016

Day in the Life - Monday