Hochzeiten - nicht mehr mit mir!

Also wenn ich in den letzten Wochen eines gelernt habe, dann, dass ich nie wieder Zeremonienmeisterin oder Trauzeugin sein werde. Eine meiner besten Freundinnen heiratet im April und ich bin Zeremonienmeisterin. Das klingt lustig, aber echt nie wieder. Das liegt gar nicht an ihr, sondern daran, dass ich mich mit ihren Freundinnen auseinander setzen muss, die ich nicht kenne. Alle Muttis durch die Bank. So muss man sich mit Kommentaren abfertigen lassen wie "Du verstehst das nicht, du hast keine Kinder" und mit Vorschlägen wie " Wir brauchen einen Stripper zum JGA" oder " Abends zusammen mit Männern (Bräutigams JGA) treffen" Gehts eigentlich noch platter? Oh man, ich könnt mich aufregen, das beste sind die vielen Spiele auf der Hochzeit. Ich muss mir unbedingt bis dahin ein Bein brechen, um dem aus dem Weg gehen zu können. Hilfe und ich kann mich nicht mal betrinken, weil man sich da ja benehmen muss und alle Muttis sowieso nichts trinken und man dann auffällt. Ach Hilfe! Nie wieder, oder zumindest wir dmeine erste Frage sein: Was für ne Hochzeit willst du?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Day in the Life - Monday

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte