Agatha Christie: Der Tod auf dem Nil

Meine Schwester hatte mir zu meinem Geburtstag ein Buch geschenkt: Agatha Christie "Der Tod auf dem Nil". Erschienen ist es im Fischer Verlag
Ich hatte schon virher etwas davon gehört, aber wusste nicht so genau, worum es geht.
Handlung:
Linnet Ridgeway scheint alles im Lebens zu haben: Sie ist reich, wunderschön und überall beliebt. Ihr Glück wird perfekt als sie Hals über Kopf den mittellosen Simon Doyle heiratet. Sie verbringen die Flitterwochen auf einer Nilrundfahrt in Ägypten, wo das Unfassbare passiert und Linnet Doyle ermordet wird. Am Anfang fällt der Verdacht sofort auf Jackie, die ehemals beste Freundin von Linnet, die wiederum vor Linnets Hochzeit mit Sion Doyle verlobt war. Jackie schwört Rache dafür, dass Linnet ihr ihre große Liebe weggenommen hat. Doch war es Jackie? Denn immer mehr Leute geraten in Verdacht, die anscheinend auch ihre Gründe hatten, Linnet Ridgeway aus den Weg zu räumen.
Fazit:
Ein wirklich spannendes Buch. Die letzten 100 Seiten konnte ich nicht aufhören, ich musste einfach Wissen, wer der Mörder ist, und war wirklich verblüfft als die Tat aufgelöst wurde. Das schöne an dem Buch ist, dass ich am Anfang einen Verdacht hatte, wer es sein könnte, ich jedoch nicht wusste, wie die Tat begannen worden sein soll. Irgendwie schloss sich immer alles aus. Dennoch dachte ich mir zum Schluss, HA!!!! Ich wusste es doch :-) Das einzige, was ich völlig überflüssig fand, waren die Liebensgeschichten am Rande, die sich zwischen den PAssagieren entsponnen, das hätte meiner Meinung nach auch weggelassen werden können. Aber wer Spaß an alten Krimis hat, das Buch ist auf jeden Fall ein MUSS!!!




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Day in the Life - Monday

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte