Chagall-Fenster in der St. Stephans Kirche in Mainz

So das war wohl nur ein kurzes Zwischenspiel mit der Erkältung - zum Glück. Es geht mir schon wesentlich besser, aber ich hab mich auch wirklich ausgeruht. 

Heute haben wir es endlich geschafft noch einmal zur St.Stephans Kirche zu gehen und die Chagall-Fenster zu fotographieren- auf besonderen Wunsch versteht sich :-)
Die Fenster der St. Stephans Kirche sind die einzigen in Deutschland, die von Marc Chagall geschaffen wurden, Grund dafür war seine Freundschaft mit dem damaligen Pfarrer von St. Stephan und er wollte einen Beitrag zur deutsch-jüdischen Aussöhnung leisten. Bis zu seinem Tod gestaltete er insgesamt 9 Fenster, die alle in verschiedenen Blautönen bibliche Szenen darstellen.  Eine der bekanntesten ist die der Vertreibung Adams und Evas aus dem Paradis. Er beschränkte seine Arbeit nicht nur auf die Entwürfe, sondern bemalte jedes Glas selbst. Die Fenster von St. Stephan sind die letzten Kirchenfenster, die Chagall gestaltete. Aufgrund seines Todes musste das letzte Fenster von seinen Schülern beendet werden.

 So Papa, ich hoffe, du erkennst was, es ist nicht so leicht zu fotographieren ohne Blitz, sodass die BIlder gut rauskommen.



Kommentare

  1. Klasse der Chagal, das typische Blau und die schwebenden Figuren. Danke.
    Das schaun wir uns an wenn wir auf Besuch sind.
    Anbei eine kleine Musik zur schönen Landschaft.
    http://www.youtube.com/watch?v=wSzPFgJPIGw

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Day in the Life - Monday

Fastenzeit - Auf was ich die nächsten 40 Tage verzichten möchte